Köpfchen gestützt und gut geschützt

NovaVida GmbH
2020-12-06 10:45:00 / Kommentare 0
Köpfchen gestützt und gut geschützt - Köpfchen gestützt und gut geschützt

Seit rund 15 Jahren gibt es mamalila-Tragejacken.
15 Jahre, um Feedback zu sammeln und umzusetzen, Verbesserungen anzustoßen, sich weiterzuentwickeln. Ja, auch viel Zeit, um ziemlich dreist kopiert zu werden, keine Frage.
Aber gerade im direkten Vergleich macht dann oft die jahrelange Erfahrung den Unterschied, die sich auch in durchdachten Details zeigt.

Zum Beispiel in der mamalila-Babykopfstütze.

Der Babyeinsatz ist eines der Elemente der mamalila Jacken, die besonders viel Entwicklungsarbeit und Aufmerksamkeit verlangen. Schliesslich gibt es so viele unterschiedliche Traglinge, Tragehilfen und Trageeltern, so viele unterschiedliche Masse und Modelle, Ansprüche und Bedürfnisse.
Mamalila daher immer auf der Suche nach einem Mittelweg, der möglichst allen und allem gerecht wird, ohne die Sache unnötig zu verkomplizieren ...

Das war auch der Anspruch bei der Babykopfstütze (BKS).

Mamalila hat sie entwickelt, weil die Jacken bei schlechtem Wetter möglichst weit geschlossen werden sollen, es dann allerdings oft nicht mehr möglich ist, an die Kopfstütze der Trage zu gelangen oder diese zu befestigen.

Eine eigene Lösung, vor allem für die "Schlechtwetterjacken" musste also her – und diese sollte Regen- und Windschutz mit der Stützfunktion verbinden.

Die BKS ist daher alles in einem:

Sie sichert zum einen die unterstützende Stabilisierung des Babykopfes, vor allem für sehr kleine oder schlafende Babys.

Und sie hält zum anderen die Kapuze über dem Babykopf, was gerade bei Wind und Regen sehr wichtig ist. 

Damit sie richtig genutzt wird, ist auf Folgendes zu achten:

  • Beide Seitenbänder der BKS können individuell verstellt werden. Da das Baby den Kopf in der Regel seitlich gedreht ablegt, sollte das Band auf der Hinterkopfseite kürzer gezogen und auf der Seite, zu der das Gesicht schaut, länger gelassen werden. So stellst du sicher, dass das Baby Gesichtsfreiheit hat, gut atmen kann und das Köpfchen dennoch gestützt ist.
  • Manchmal reicht es auch, nur eines der beiden Seitenbänder zu befestigen.
  • Je nach Kopfgrösse kann die Babykapuze in mehreren Stufen ausgeklappt werden, damit sie beispielseweise auch bei kleineren Kindern gut sitzt und nicht zu gross ist.
  • Die Bänder der BKS können in den Taschen der Kapuze aufgeräumt werden.
  • WICHTIG: Die Kapuze ersetzt keine Mütze, sondern ist nur als zusätzlicher Wetterschutz gedacht!
  • Benötigt man Kapuze samt BKS nicht, wird diese zum Nackenschutz. Achte darauf, dass der Nackenschutz so weit zusammengezogen wird, dass er dicht am Baby anliegt. Da die Mutter die Nackenpartie ihres Tragebabys nicht sieht, wird das oft vergessen.

  
Die mamalila-Kopfstütze ist nur ein kleines Detail, sie macht aber im Tragealltag einen großen Unterschied. Auch bei Wind und Wetter, auch wenn das Baby schläft, wissen die Trageeltern ihr Kind geschützt und haben die Hände frei, statt das Köpfchen zu stützen oder die Mütze festzuhalten.
Mal sehen, welche Weiterentwicklung die nächsten 15 Jahre bringen!

Quelle: mamalila


News